Tannbach - Schicksal eines Dorfes

Directed by: Alexander Dierbach, Germany, 2014

Germany, 2014


Cast and Credits

Production Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)
Producer Gabriela Sperl
Gabriela Sperl
Gabriela Sperl
Director Gabriela Sperl
Scenario Gabriela Sperl
Gabriela Sperl
Gabriela Sperl
Gabriela Sperl
Martin Pristl
Director of Photography Clemens Messow
Composer Fabian Römer
Editor Fabian Römer
Fabian Römer
Art Director Fabian Römer
Costume Design Gabriele Binder
Cast Henriette Confurius [Anna von Striesow]
Henriette Confurius [Friedrich Erler]
Nadja Uhl [Liesbeth Erler]
Heiner Lauterbach [Georg von Striesow]
Martina Gedeck [Hilde Voeckler]
Alexander Held [Franz Schober (as Gerald Alexander Held)]
Alexander Held [Lothar Erler]
Johanna Bittenbinder [Kathi Schober]
Johanna Bittenbinder [Heinrich Schober]
Johanna Bittenbinder [Theresa Prantl]
Natalia Wörner [Caroline von Striesow]
Ronald Zehrfeld [Konrad Werner]

Technical specifications
Category: Miniseries (TV)
Technical Details: Format: 16:9 - Ratio: 16:9 - Color,Length: 270 minutes
Sound System: Ton
First Screening: January 4, 2015 in ZDF

Synopsis in German
Teil 1: Deutschland 1945, die letzten Tage vor der endgültigen Kapitula­tion. Auf Gut Striesow an der thüringisch-bayerischen Grenze sind unzählige Flüchtlinge einquartiert, man wartet auf das erlö­sende Ende des Krieges. Doch im letzten Moment kann die SS durch Verrat noch ein Exempel statuieren: Caroline von Striesow droht die Exekution, weil sie ihren desertierten Mann Georg versteckt.
Ihre Tochter Anna ist tief erschüttert. In Friedrich, dem Sohn von Liesbeth Erler, die aus Berlin nach Gut Striesow geflüchtet ist, findet sie einen Vertrauten in ihrem Verlust. Auch er hat seinen Vater im Krieg verloren. Als kurz darauf die Amerikaner Dorf und Gut einnehmen, müssen sich die Bewohner mit der neuen Situation arrangieren. Franz Schober, NS-Parteimitglied und Verräter des versteckten Georg von Striesows, glaubt sein Parteibuch verschwunden und nutzt diese Chance, sich den Amerikanern anzudienen. Hilde Vöckler verrät aus Abscheu ihren Sohn Horst, den mörderischen SS-Mann, an die neuen Besatzer. Lothar, jüdischer Ziehsohn von Liesbeth Erler, geht zurück nach Berlin, um nach seinen ver­schollenen Eltern zu suchen. Georg von Striesow, der von dem Verrat durch Franz Schober erfährt, greift diesen tätlich an und wird als Konsequenz von den Amerikanern in ein Kriegsgefange­nenlager abgeschoben. Jetzt trägt die junge Anna von Striesow die alleinige Verantwortung für das Gut und sucht die Verständi­gung mit den Amerikanern. Doch die Besatzungszonen verschie­ben sich – und Tannbach befindet sich im Sommer 1945 plötzlich in der sowjetischen Zone.

Teil 2: 1946. Tannbach wird jetzt von den Rotarmisten kontrolliert. Für die Be­wohner bedeutet das neben dem alltäglichen Überlebens­kampf eine neue politische Richtung: Enteignung durch die Bo­denreform und Deportierung der ehemaligen Grossgrundbesitzer. Friedrich brennt für diese neuen Ideen – obwohl Anna durch die politischen Reformen ihren Besitz verliert und deportiert werden soll. Der neu eingesetzte Landrat Werner ist für Friedrich Vater­ersatz und ide­ologischer Richtungsgeber.
Der Grossbauer Franz Schober entgeht der Enteignung durch ei­nen klugen Schachzug seines ungeliebten Sohnes Heinrich, der seinen Vater mit dem aufgefundenen Parteibuch in der Hand hat. Heinrich versucht, sich ein eigenes Leben aufzubauen – mit sei­ner jungen Frau Theresa, die er, bereits schwanger von einem ande­ren, geheiratet hat. Friedrich heiratet Anna und rettet sie so vor der Deportation. Ge­meinsam versuchen auch sie sich ein neues Leben auf den Trümmern aufzubauen. Sie beziehen ihren "Neubauernhof" und erleben erstmals wieder so etwas wie Normalität. Bis sich die Grenzen im Sommer 1946 aufs Neue verschieben und das Dorf in seiner Mitte geteilt wird. Liesbeth, endgültig desillusioniert von den neuen russischen Machthabern und der Konformität ihres Sohnes, verlässt Tannbach im Wunsch, sich ein neues Leben jenseits Deutschlands aufzubauen.

Teil 3: 1948. Tannbach ist ein geteiltes Dorf, auch wenn die Grenzen noch recht durchlässig sind. Im Osten wie im Westen versuchen die Bewohner ihr Leben unter den neuen Bedingungen einzu­richten. Anna und Friedrich haben sich unter den Vorzeichen des entstehenden Bauern- und Arbeiterstaates im Ostteil eine neue Existenz aufgebaut, als fleissige Neubauern auf einer Parzelle des enteigneten Gutes Striesow. Auf der Westseite haben Theresa und ihr Mann Heinrich immer noch unter dem alten Schober zu leiden – was sie endlich dazu bewegt, ihn im Rahmen der "Entnazifizierung" und mit Hilfe des angeblich verschwundenen Parteibuches anzuzeigen. Aber auch hier versteht es Schober, sich seiner Strafe zu entziehen.
1952. Liesbeth besucht nach Jahren in den USA Tannbach, um an der Taufe ihres Enkelkindes teilnehmen zu können, und spürt deutlich die gravierenden Veränderungen seit ihrem Fortgang. Auch Landrat Werner kann einer Ausweitung der "Aktion Unge­ziefer" nicht entgegenwirken. Die Liebesbeziehung zwischen ihm und Hilde Vöckler kann der politischen Situation nicht standhal­ten. Zusammen mit Anna und Friedrich lebt weiterhin Lothar auf dem Neubauernhof, der als Schmuggler und Schleuser im wahren Sinn des Wortes Grenzgänger bleibt. Doch die Situation an der Grenze spitzt sich zu, was die Ent­scheidungen plötzlich endgültig werden lässt. Die Überquerung der Grenze wird lebensgefährlich. Als Friedrich mit der Umset­zung der "Aktion Ungeziefer" betraut wird – Zwangsumsiedlungen seiner Nachbarn und Freunde – wird seine und Annas politische und ideologische Loyalität auf eine harte Probe gestellt.

Reviews in German: «Das Kriegsende und die Jahre der Spaltung zwischen Bundesrepublik und DDR, exemplifiziert an Schicksalen in einem Grenzdorf. Viel Bedeutendes hineingepackt, aber letztlich bleibt vor lauter Geschichte und Geschichten nur eine laue Filmstory übrig. Ein 90 Minuten-Film, auf qualvolle drei Abende gestreckt.» (lhg 2015)

General Information

Tannbach - Schicksal eines Dorfes is a motion picture produced in the year 2014 as a Germany production. The Film was directed by Alexander Dierbach, with Henriette Confurius, , Nadja Uhl, Heiner Lauterbach, Martina Gedeck, in the leading parts.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - Tannbach - Schicksal eines Dorfes (2014) - KinoTV Movie Database (M)