The most dangerous game

The Hounds of Zaroff

Directed by: Irving Pichel, Ernest B. Schoedsack, USA, 1932

USA, 1932


Cast and Credits

Director Irving Pichel
Ernest B. Schoedsack
Scenario Ernest B. Schoedsack
Story Richard Connell
Cast Joel McCrea [Bob]
Fay Wray [Eve Trowbridge]
Robert Armstrong [Martin]
Leslie Banks [Zaroff]
Noble Johnson [Ivan]
Noble Johnson [Tartar (as Steve Clemento)]
William B. Davidson [Captain (as William Davidson)]

Technical specifications
Category: Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Black and White,Length: 63 minutes
Sound System: mono
First Screening: September 16, 1932 in USA

Synopsis in German
Der Grosswildjäger und Buchautor Robert Rainsford befindet sich mit Freunden auf einer Kreuzfahrt in der Südsee. Plötzlich läuft die Yacht auf ein Riff und sinkt. Die Überlebenden fallen den Haien zum Opfer, nur Rainsford kann sich auf eine Insel retten. Er entdeckt eine geheimnisvolle Festung. Dort lebt Graf Zaroff, ein Adliger russischer Abstammung, mit seinem stummen, hünenhaften Diener Iwan. Rainsford wird von Zaroff, der schon das ebenfalls schiffbrüchige Geschwisterpaar Eve und Martin Trowbridge beherbergt, freundlich empfangen. Zaroff erweist sich als kultivierter Mann - er plaudert charmant mit seinen Gästen, spielt Klavier für sie und hat Rainsfords Bücher in seinem Regal stehen, dessen Leidenschaft für die Jagd er teilt. Für Zaroff ist die Jagd eine königliche Passion, deren "normale" Variante ihn mittlerweile langweilt. Er hat Pfeil und Bogen als neues Jagdinstrument entdeckt - und ein neues Tier, das er auf seiner Insel jagt. Doch um welches Tier es sich handelt, bleibt vorerst Zaroffs Geheimnis. Man geht zu Bett, später in der Nacht klopft Eve bei Rainsford, ihr Bruder ist verschwunden. Sie gehen durchs Haus und entdecken in einer Kammer Reste von Toten. Wenig später bringen Zaroff und Iwan den toten Bruder. Nun ist das Geheimnis um das "gefährlichste Tier" gelüftet - Zaroff macht Jagd auf Menschen. Auf Menschen - und auch dieses Geheimnis enthüllt er nun - deren Schiffe er mit Hilfe falsch positionierter Warnleuchten auf der Insel auf das Riff laufen lässt. So geht ihm die Beute nie aus. Mit Rainsford hat sich Zaroff nun ein besonders perverses Spiel ausgedacht: Die beiden Männer jagen einander im Inseldschungel, wer gewinnt, bekommt Eve. Rainsford hat keine Wahl. Er bekommt ein Messer und ein paar Stunden Vorsprung, Eve schliesst sich ihm an... (mdr Presse)

Remarks and general Information in German: «Der Grosswildjäger und Buchautor Robert Rainsford befindet sich mit Freunden auf einer Kreuzfahrt in der Südsee. Plötzlich läuft die Yacht auf ein Riff und sinkt. Die Überlebenden fallen den Haien zum Opfer, nur Rainsford kann sich auf eine Insel retten. Er entdeckt eine geheimnisvolle Festung. Dort lebt Graf Zaroff, ein Adliger russischer Abstammung, mit seinem stummen, hünenhaften Diener Iwan. Rainsford wird von Zaroff, der schon das ebenfalls schiffbrüchige Geschwisterpaar Eve und Martin Trowbridge beherbergt, freundlich empfangen. Zaroff erweist sich als kultivierter Mann - er plaudert charmant mit seinen Gästen, spielt Klavier für sie und hat Rainsfords Bücher in seinem Regal stehen, dessen Leidenschaft für die Jagd er teilt. Für Zaroff ist die Jagd eine königliche Passion, deren "normale" Variante ihn mittlerweile langweilt. Er hat Pfeil und Bogen als neues Jagdinstrument entdeckt - und ein neues Tier, das er auf seiner Insel jagt. Doch um welches Tier es sich handelt, bleibt vorerst Zaroffs Geheimnis. Man geht zu Bett, später in der Nacht klopft Eve bei Rainsford, ihr Bruder ist verschwunden. Sie gehen durchs Haus und entdecken in einer Kammer Reste von Toten. Wenig später bringen Zaroff und Iwan den toten Bruder. Nun ist das Geheimnis um das "gefährlichste Tier" gelüftet - Zaroff macht Jagd auf Menschen. Auf Menschen - und auch dieses Geheimnis enthüllt er nun - deren Schiffe er mit Hilfe falsch positionierter Warnleuchten auf der Insel auf das Riff laufen lässt. So geht ihm die Beute nie aus. Mit Rainsford hat sich Zaroff nun ein besonders perverses Spiel ausgedacht: Die beiden Männer jagen einander im Inseldschungel, wer gewinnt, bekommt Eve. Rainsford hat keine Wahl. Er bekommt ein Messer und ein paar Stunden Vorsprung, Eve schliesst sich ihm an.» (mdr Presse)

General Information

The most dangerous game is a motion picture produced in the year 1932 as a USA production. The Film was directed by Irving Pichel, Ernest B. Schoedsack, with Joel McCrea, Fay Wray, Robert Armstrong, Leslie Banks, Noble Johnson, in the leading parts. There are no reviews of The most dangerous game available.

Bibliography La Cinémathèque Suisse, Nr. 155

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Disclaimer
The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
The copyright lies with the authors of these quotes - The most dangerous game (1932) - KinoTV Movie Database (M)