Wild at Heart

Režie: David Lynch, USA, 1990

USA, 1990
Szenenphoto aus Wild at Heart, © Propaganda Films


Obsazení a osádka

Produkce Propaganda Films
Ředitel David Lynch
Napsal David Lynch
Kamera Fred Elmes
Hudba Angelo Badalamenti
Herci Nicolas Cage
Willem Dafoe
Laura Dern
Isabella Rossellini
Harry Dean Stanton

Technická specifikace
Kategorie: Hraný film
Technické ,Lenght: 127 minut
Zvukový systém: Ton
FSK ab 16 Jahren,

Synopse (v němčině)
Der heissblütige Sailor (Nicolas Cage) und die attraktive Lula (Laura Dern) sind ein Paar - entgegen den Wünschen von Lulas Mutter Marietta (Diane Ladd), die ihre Tochter lieber mit einem bodenständigeren Mann liiert wissen möchte. Ihre Antipathie gegen Sailor ist gar so gross, dass sie einen Messerstecher beauftragt, den ungewollten Schwiegersohn in spe zu beseitigen. Doch Sailor weiss sich zu wehren, und kurz darauf landet er wegen Totschlags im Gefängnis. Nachdem er seine Haftstrafe abgesessen hat, fassen er und Lula den Entschluss, ihrem Heimatort und somit dem Einfluss von Lulas Mutter zu entfliehen und in New Orleans ein neues Leben zu beginnen. Doch Marietta, dem Alkohol und dem Wahnsinn verfallen, will die Beziehung ihrer Tochter noch immer nicht akzeptieren und beauftragt ihren Liebhaber, den Privatdetektiv Farragut (Harry Dean Stanton), das junge Pärchen aufzuspüren. Da Farraguts Bemühungen erfolglos bleiben, greift Marietta zu drastischeren Mitteln: Sie hetzt den Liebenden den Killer Santos (J.E. Freeman) auf die Fersen, der ganz nebenbei noch eine Rechnung mit Farragut zu begleichen hat ... (ZDF Presse)

Obecné připomínky (v němčině): "Als David Lynchs Film "Wild at Heart" 1990 in die Kinos kam, wurde er von der ZEIT als "amerikanische Apokalypse" und "Meisterwerk des Kinos" gefeiert. Lynch, der zuletzt mit dem rätselhaften Thriller "Mulholland Drive" überzeugte, gelingt es hier, aus einer eher konventionellen Romanvorlage eine sowohl provokant erzählte als auch exzentrisch inszenierte Story zu entwickeln. "Wild at Heart" ist sowohl eine Mischung aus bizarrem Roadmovie, dunkler Komödie, Liebesfilm und Krimi, als auch eine sehr eigenwillige Hommage an das bekannte Märchen "Der Zauberer von Oz". Dieser einzigartige Genre-Cocktail, gepaart mit dem Staraufgebot Nicolas Cage, Laura Dern, Willem Dafoe und Isabella Rossellini, machte Lynch 1990 zum Gewinner der Goldenen Palme des Filmfestivals in Cannes und "Wild at Heart" zu einem der Kultfilme der frühen 90er Jahre.
"Wild at Heart" war zu Beginn der Neunzigerjahre Jahre der Skandalfilm schlechthin: Von einigen Kritikern als "sadistische Blut- und Spermaorgie" oder "Vergewaltigung der Sinne" gebrandmarkt, von anderen als "Meisterwerk" hochgelobt, wurde der Film 1990 bei den Filmfestspielen in Cannes zum "besten Film" des Jahres gekürt. Der umstrittene Film offenbart durch seine extreme, teils verstörende Inszenierung und eine ganze Reihe skurriler Charaktere die Abgründe des "American way of life". Heute geniesst "Wild at Heart" Kultstatus - ebenso wie Regisseur David Lynch, der mit seiner legendären TV-Krimiserie "Twin Peaks" Fernsehgeschichte geschrieben hat. Im Jahr 2001 erhielt er für seinen Mystery-Thriller "Mulholland Drive" einen Regiepreis in Cannes. Auch seine Filme "Blue Velvet" und "Lost Highway" werden trotz - oder gerade wegen - ihrer eigenwilligen Inszenierung von Cineasten hoch geschätzt. Die Hauptrolle des Sailor verkörpert Nicolas Cage. Der äusserst vielfältige Schauspieler, der bereits in den Psychothrillern "Im Körper des Feindes" mit John Travolta oder "Acht Millimeter", den Komödien "Mondsüchtig" mit Cher oder "Zwei Millionen Dollar Trinkgeld" mit Bridget Fonda sowie in dem Melodram "Stadt der Engel" mit Meg Ryan zu sehen war, wurde 1995 für seine Darstellung in dem Sozialdrama "Leaving Las Vegas" mit einem Oscar ausgezeichnet. Zuletzt spielte Nicolas Cage in der Tragikomödie "Adaption" eine Doppelrolle, für die er ebenfalls eine Oscar-Nominierung erhielt, sowie in der Krimikomödie "Tricks" von "Alien"-Regisseur Ridley Scott. Der Neffe des Regisseurs Francis Ford Coppola zählt mittlerweile zu den bestbezahlten Schauspielern Hollywoods. An der Seite von Nicolas Cage steht Laura Dern, die sich mit Filmen wie Steven Spielbergs "Jurassic Park" oder dem bewegenden Drama "Ich bin Sam" mit Michelle Pfeiffer und Sean Penn einen Namen gemacht hat. In dem Psychothriller "Blue Velvet" stand sie schon einmal für David Lynch vor der Kamera - ebenso wie Isabella Rossellini: Die Tochter von Ingrid Bergman, die in "Blue Velvet" eine geheimnisumwobene Sängerin mimte und somit ihren Durchbruch als Schauspielerin schaffte, wirkt in "Wild at Heart" in einer Nebenrolle mit." (ZDF Presse)

General Information

Wild at Heart is a motion picture produced in the year 1990 as a USA production. The Film was directed by David Lynch, with Nicolas Cage, Laura Dern, Isabella Rossellini, Harry Dean Stanton, Willem Dafoe, in the leading parts. There are no reviews of Wild at Heart available.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Výše uvedené informace nejsou vyčerpávající, ale poskytnout informace do naší databáze v době poslední aktualizace. Všechny údaje jsou zkoumány na mého nejlepšího vědomí a svědomí, jsou právní nároky vyplývající z nesprávné nebo chybějící informace výslovně odmítl. Vzhledem k stávající judikatury v některých zemích může být činěna odpovědnou osobu, která odkazuje na adresy, které mohou mít kriminální obsah nebo šířit dále odkazovat na tyto stránky a obsah, pokud obsahuje jasné z této odpovědnosti. Naše odkazy níže byly zkoumány podle nejlepšího vědomí a svědomí, ale nemůžeme akceptovat v žádném případě za obsah těchto webových stránek a odkazů, které máme žádnou odpovědnost. Nabízíme toto vysvětlení obdobně ze všech zemí a všech jazycích. Pokud není uvedeno jinak označeny, citace v běžném právu, s uvozovky ze zdrojů přidán.Autorské právo k tomuto citací je od autorů. - Wild at Heart (1990) - KinoTV Movie Database (M)