Edward Arnold

Schauspieler - USA
Geboren 18. Februar 1890 in New York City, New York, USA
Verstorben 26. April 1956 in Encino, California, USA

Mini-Biography:
Edward Arnold wurde unter dem Namen Gunther Edward Arnold Schneider am 18. Februar 1890 in New York City, New York, USA geboren. Edward Arnold war ein amerikanischer Schauspieler, bekannt durch The Devil and Daniel Webster (1941), The Ambassador's daughter (1956), Eyes in the night (1942), 1916 entstand sein erster genannter Film. Edward Arnold starb am 26. April, 1956 in Encino, California, USA. Sein letzter bekannter Film datiert 1956.
Biographische Notizen : eigentlich Guenther Schneider, Filmschauspieler in zahlreichen Chaerakterrollen des amerikanischen Films.

Edward Arnold Filmographie [Auszug]
1956: [/ /1] The Ambassador's daughter (Die grosse und die kleine Welt) (Darsteller), Regie Norman Krasna, mit Olivia de Havilland, John Forsythe,
1953: [06.12] City That Never Sleeps (Darsteller: Penrod Biddel), Regie John H. Auer, mit Gig Young, Mala Powers, ,
1952: [] Belles on their toes (Im Dutzend heiratsfähig) (Darsteller: Sam Harper ), Regie Henry Levin, mit Jeanne Crain, Myrna Loy, Debra Paget,
1950: [/ /1] The yellow cab man (Der Unglücksrabe) (Darsteller: Creavy), Regie Jack Donohue, mit Gloria DeHaven, Red Skelton,
1950: [/ /1] Annie get your gun (Duell in der Manege) (Darsteller), Regie George Sidney, mit , Clinton Sundberg,
1949: [/ /1] Take me out to the ball game (Spiel zu dritt) (Darsteller: Joe Lorgan), Regie Busby Berkeley, mit Douglas Fowley, ,
1949: [] Big Jack (Darsteller: Mayor Mahoney), Regie Richard Thorpe, mit Wallace Beery, Richard Conte, Marjorie Main,
1948: [] Command decision (Darsteller), Regie Sam Wood, mit Charles Bickford, Brian Donlevy,
1947: [08/27] The Hucksters (Der Windhund und die Lady) (Darsteller), Regie Jack Conway, mit Clark Gable, Ava Gardner,
1947: [] Mighty McGurk (Darsteller: Mike Glenson), Regie John Waters, mit Wallace Beery, Dean Stockwell,
1947: [02.04] My brother talks to horses (Darsteller: Mr. Bledsoe ), Regie Fred Zinnemann, mit Jackie Butch Jenkins, Peter Lawford, ,
1946: [06.22] Janie gets married (Darsteller: Charles Conway), Regie Vincent Sherman, mit Joan Leslie, Robert Hutton,
1945: [10.??] Week-end at the Waldorf (Weekend im Waldorf) (Darsteller: Martin X. Edley), Regie Robert Z. Leonard, mit Ginger Rogers, , Walter Pidgeon,
1944: [09.02] Janie (Darsteller: Charles Conway), Regie Michael Curtiz, mit Joyce Reynolds, Robert Hutton,
1944: [/ /1] Kismet (Darsteller: Grosswesir), Regie Wilhelm Dieterle, mit Yvonne De Carlo, Joy Ann Page,
1944: [/ /1] Mrs. Parkington (Tagebuch einer Frau) (Darsteller: Stilham), Regie Tay Garnett, mit Selena Royle, Agnes Moorehead, Hugh Marlowe,
1944: [] Main Street after Dark (Darsteller), Regie Edward L. Cahn, mit Selena Royle, Audrey Totter,
1943: [02.26] The Youngest Profession (Darsteller: Burton V. Lyons), Regie Edward Buzzell, mit Virginia Weidler, John Carroll,
1942: [/ /1] Eyes in the night (Spur im Dunkel) (Darsteller: McLain), Regie Fred Zinnemann, mit Reginald Denny, John Emery,
1941: [01.17] Johnny Eager (Der Tote lebt) (Darsteller: John Benson Farrell), Regie Mervyn LeRoy, mit Henry O'Neill, Robert Taylor,
1941: [/ /1] The Devil and Daniel Webster (Der Teufel und Daniel Webster) (Darsteller), Regie Wilhelm Dieterle, mit James Craig, Jane Darwell,
1941: [/ /1] Meet John Doe (Darsteller), Regie Frank Capra, mit Gary Cooper, Barbara Stanwyck,
1941: [/ /1] Unholy partners (Tödlicher Pakt) (Darsteller: Lambert), Regie Mervyn Le Roy, mit Laraine Day, Edward G. Robinson,
1941: [03.14] The Penalty (Darsteller: Martin 'Stuff' Nelson), Regie Harold S. Bucquet, mit Lionel Barrymore, Marsha Hunt,
1940: [] The Earl of Chicago (Darsteller), Regie Richard Thorpe, mit Robert Montgomery, Reginald Owen,
1939: [] Mr. Smith goes to Washington (Mr. Smith geht nach Washington) (Darsteller: Jim Taylor), Regie Frank Capra, mit James Stewart, Jean Arthur, Claude Rains,
1939: [01.27] Idiot's delight (Darsteller), Regie Clarence Brown, mit Laura Hope Crews, Fritz Feld,
1938: [08.23] You can't take it with you (Lebenskünstler) (Darsteller: Anthony P. Kirby), Regie Frank Capra, mit Jean Arthur, Lionel Barrymore, James Stewart,
1938: [/ /1] The crowd roars (Schnelle Fäuste) (Darsteller: Jim Cain), Regie Richard Thorpe, mit Jane Wyman, Nat Pendleton, Maureen O'Sullivan,
1937: [/ /1] Easy Living (Leichtes Leben, Mein Leben in Luxus) (Darsteller: J.B. Ball), Regie Mitchell Leisen, mit Jean Arthur, Ray Milland, Mary Nash,
1937: [] The toast of New York (Darsteller), Regie Rowland V. Lee, mit Frances Farmer, Cary Grant,
1936: [07.17] Meet Nero Wolfe (Darsteller: Nero Wolfe), Regie Herbert J. Biberman, mit Lionel Stander, Dennie Moore,
1936: [] Come and get it (Nimm, was du kriegen kannst) (Darsteller: Barney Glasgow), Regie Howard Hawks, William Wyler, mit Frances Farmer, Cecil Cunningham, Edwin Maxwell,
1935: [20.28] Remember last night (Was geschah gestern?) (Darsteller: Danny), Regie James Whale, mit Robert Young, Constance Cummings,
1935: [/ /1] Crime and Punishment (Schuld und Sühne) (Darsteller), Regie Josef von Sternberg, mit Robert Allen, Tala Birell,
1935: [] Diamond Jim (Diamanten-Jim, Brillanten - sonst nichts) (Darsteller: Diamond Jim Brady), Regie A. Edward Sutherland, mit Cesar Romero, Binnie Barnes,
1935: [01.04] Biography of a Bachelor Girl (Darsteller: Mr. 'Feydie' Feydak ), Regie Edward H. Griffith, mit Ann Harding, Robert Montgomery, Edward Everett Horton,
1934: [] Cardinal Richelieu (Kardinal Richelieu) (Darsteller: Louis XIII), Regie Rowland V. Lee, mit Katharine Alexander, George Arliss, Maureen O'Sullivan,
1934: [] Sadie McKee (Darsteller: Jack Brennan), Regie Clarence Brown, mit Leo G. Carroll, Joan Crawford, Gene Raymond,
1934: [] Thirty-Day Princess (Prinzessin für 30 Tage, Dreissig Tage Prinzessin) (Darsteller: Richard Gresham), Regie Marion Gering, mit Sylvia Sidney, Cary Grant,
1933: [12/29] Roman Scandals (Darsteller: Kaiser Valerius), Regie Frank Tuttle, mit Eddie Cantor, Ruth Etting, Gloria Stuart,
1933: [/ /1] The barbarian (Liebeslied der Wüste) (Darsteller: Achmed), Regie Sam Wood, mit Ramon Novarro, C. Aubrey Smith,
1933: [] The white sister (Die weisse Schwester) (Darsteller), Regie Victor Fleming, mit Clark Gable, Louise Closser Hale,
1933: [/ /1] I'm no Angel (Ich bin kein Engel) (Darsteller), Regie Wesley Ruggles, mit Edward Arnhold, , ,
1933: [06.09] Thirty Day Princess (Darsteller: Senator Brander), Regie Marion Gering, mit Sylvia Sidney, Donald Cook, Mary Astor,
1932: [12.23] Rasputin and the Empress (Der Dämon Rußlands - Rasputin, Die letzte Zarin) (Darsteller: Doctor Remezov ), Regie Richard Boleslawski, Charles Brabin, mit Lionel Barrymore, Ethel Barrymore, Ralph Morgan,
1932: [11.17] Afraid to Talk (Darsteller: Jig Skelli), Regie Edward L. Cahn, mit Eric Linden, Sidney Fox, Tully Marshall,
1932: [09.08] Okay, America! (Darsteller: Duke Morgan ), Regie Tay Garnett, mit Lew Ayres, Maureen O'Sullivan, Louis Calhern,
1919: [06.02] Phil-for-Short (Darsteller: Tom Wentworth), Regie Oscar Apfel, mit Evelyn Greeley, , James A. Furey,
1916: [10.16] The Return of Eve (Darsteller: Seymour Purchwell), Regie Arthur Berthelet, mit Edna Mayo, Eugene O'Brien, Edward R. Mawson,
1916: [09.02] The Higher Destiny (Darsteller: John Standing ), Regie Charles Brabin, mit Warda Howard, Sidney Ainsworth,
1916: [05.15] Sherlock Holmes (Darsteller: Moriarty Henchman In Striped Cap (/xx/) ), Regie Arthur Berthelet, mit William Gillette, Marjorie Kay, Ernest Maupain,
1916: [04.29] The Danger Line (Darsteller: John Herriman), Regie Charles Ashley, mit Betty Burbridge, Richardson Cotton,
1916: [02.05] The Primitive Strain (Darsteller: John Harris - a Minister ), Regie Arthur Berthelet, mit Nell Craig, Hugh Thompson,
1916: [01.24] The Strange Case of Mary Page (Darsteller: Dr. Foster), Regie J. Charles Haydon, mit Henry B. Walthall, Edna Mayo, Sidney Ainsworth,
1916: [01.22] The White Alley (Darsteller: Campbell Crosby - Arnold's Cousin and Attorney), Regie Harry Beaumont, mit Harry Beaumont, Betty Burbridge, Ernest Maupain,

. 11 . 15 . 19 . 20 . 21 . 24 . 25 . 29 . 30 . 36 . 37 . 51

Filmographie Edward Arnold nach Kategorien

Darsteller

Edward Arnold in other Database records:

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Edward Arnold - KinoTV